10 Jahre professioneller Profi in täglicher Keramik, Handwerker, Glasprodukte OEM / ODM-Fabrik.
Sprache

Engpässe, die von der Keramikindustrie auftreten, um Umweltschutzprobleme zu lösen

2021/11/19

Umweltschutz ist eine grundlegende nationale Politik und eine wichtige Garantie, um eine ressourcensparende und umweltfreundliche Gesellschaft aufzubauen und die Strategie der nachhaltigen Entwicklung umzusetzen. Unter der Prämisse des zunehmenden Umweltdrucks haben keramische Unternehmen auch aktiv entsprechende Gegenmaßnahmen durchgeführt, um zu überleben. Zum Beispiel sind auch die großen Kosten der Abgasbehandlung und ob der Behandlungseffekt den nationalen Standards erfüllen kann, ist ebenfalls der Engpass, um das Problem des Umweltschutzes zu lösen.


1. Unzureichende Erdgasversorgung

In den letzten Jahren ist der Preis für Erdgas aufgesteckt und die Versorgung ist knapp. Als saubere und effiziente Energie steigt der Konsum zunehmend und der Marktnachfrage wird immer offensichtlicher. Die nationale Energieverwaltung leitet die Anforderung der "Optimierung der Energieerzeugung und der Verbrauchsstruktur zur Optimierung des Kohleverbrauchs und der Erhöhung der Erdgas-Reinigenergie vor. Keramische Unternehmen, die die "Kohle an Gas" abgeschlossen haben, müssen auf die Lieferung von "Erdgas" aufmerksam machen. Wenn die Lieferung von Erdgas nicht ausreichend ist, wird die normale Produktion von Unternehmen betroffen sein, und Keramikunternehmen werden auch in Schwierigkeiten sein. Daher müssen keramische Unternehmen ernsthaft über das Wechsel von Kohle an Gas nachdenken, andernfalls wird es große Verluste an Unternehmen bringen, was auch ein Problem darstellt, über das wir denken sollten.

2. Gasbehandlungskosten

Die Schwierigkeit von Keramikunternehmen im Umweltschutzkonstruktion ist hauptsächlich die hohen Kosten für die Abgasbehandlung. Keramikunternehmen haben sich immer besorgt über den Anstieg des Kohlepreises an Gas und Erdgas. Nun beginnt auch die Kosten der Abgasbehandlung zu erhöhen. Wenn der Entschwefelungsturm mit dem Betrieb begonnen wird, ist die Reagenzkosten der Gerätebetrieb teuer, und der Preis wird viele Unternehmen zurückziehen.

3. Auswirkungen von Vertriebstechnik auf keramischem Umweltschutz

Mit der zunehmend schweren aktuellen Umweltsituation ist die Stickoxidbehandlung der "Stolperstein" vor der Verschmutzungssteuerung von Keramikunternehmen. Die Hauptgründe lauten wie folgt: Zunächst sind die ausverkauften Kosten sehr groß, und die teuren Kosten sind in vielen Keramikindustrien schwierig zu akzeptieren; Zweitens ist die ausgehende Technologie nicht reif. Um Stickstoffoxide vollständig zu steuern, sollten Umweltschutzunternehmen einige fortgeschrittene Technologien entwickeln.